Gut zu wissen

Let’s talk about… Senf!

Let’s talk about… Senf!

Gehörst du zu denjenigen, die Senf abgöttisch lieben und sich ihre Frankfurter Würstchen, die Weißwurst oder ihren Veggie-Burger gar nicht ohne vorstellen können? Falls ja, dann bleibt immer noch die höchst spannende Frage, welche Senfsorte deinem Gaumen Glücksgefühle beschert: süß, mild-cremig, mittelscharf oder feurig extra-scharf? Schon vor 3.000 Jahren kultivierten die Chinesen Senf. Durch die Eroberungszüge im antiken Rom gelangte die Senfsaat schließlich von Asien nach Europa. Viel weniger als Würzmittel waren damals die kleinen Senfkügelchen als Heilpflanze bekannt, die abführende Abhilfe schafften bei Verdauungsproblemen… Ein beliebtes Rezept war zu damaliger Zeit ungegorener Traubensaft (Most), dem Senfkörner zugefügt wurden. Wahrscheinlich...

Weiterlesen
Let’s talk about… Grünkohl!

Let’s talk about… Grünkohl!

Der eine oder andere aus dem hohen Norden Deutschlands kennt mit Sicherheit die traditionelle Grünkohlwanderung oder Kohlfahrt, die nach dem ersten Frost in der Herbst-/Wintersaison stattfindet und in einem Gasthof mit dem klassischem Grünkohl-Festschmaus endet. Da wartet deftige Hausmannskost: Neben gekochtem Grünkohl werden meist Kartoffeln, Buchweizengrütze/ Hafergrütze, Pinkel(wurst) und Kassler verspeist. Sogar ein Kohlkönig bzw. ein Kohlkönigpaar wird jedes Jahr aufs Neue ausgerufen… es lebe also der Grünkohl oder Braunkohl, wie er auch genannt wird. Pinkel und Kassler suchst du bei der Grow-Grow Nut vergebens und gekochter Grünkohl kommt uns auch nicht in die Tüte, denn wir widmen uns der...

Weiterlesen
Let’s talk about… Rucola!

Let’s talk about… Rucola!

Welches Grünzeug fällt dir ein, wenn du an einen besonders frischen, knackigen Sommersalat denkst, den du in mediterranem Ambiente kurz vor Sonnenuntergang verspeist? Rucola gehört auf jeden Fall zu einer der liebsten Salatsorten – kaum vorstellbar, dass es bis Ende des 20. Jahrhunderts in Vergessenheit geraten und als Unkraut verschrien war. Erst mit seiner italienischen Bezeichnung und durch eine steigende Beliebtheit der mediterranen Küche hat es Rucola bzw. Rauke wieder in unsere heimischen Küchen geschafft. Wahrscheinlich wird dir auch schon mal aufgefallen sein, dass die jungen, kleinen Blätter von Rucola eher mild schmecken, während die älteren, ausgereiften Blätter mit einer...

Weiterlesen
Let’s talk about… Brokkoli!

Let’s talk about… Brokkoli!

Nachdem wir dich das letzte Mal schon mit den Vorzügen von Radieschengrün beglückt haben, stellen wir dir heute den wahrscheinlich heilsamsten aller Vertreter unserer Kokosnuss-Bar vor: Mr. and Mrs. Brokkoli! Was fällt dir zuerst ein, wenn du an Brokkoli denkst? Vielleicht ist es ein Brokkoli-Kartoffel-Auflauf mit überbackenem Käse, der deine Geschmackszellen betört hat, vielleicht hast du auch schon mal von Brokkoli als Immunverstärker gehört. Der eine oder andere mag sich noch an den kuriosen Spruch des damaligen US-Präsidenten George Bush sr. erinnern, der sagte: “Ich bin der US-Präsident und ich esse keinen Brokkoli mehr!” Vielleicht denkst du aber auch an...

Weiterlesen
Let´s talk about ... Radieschen!

Let´s talk about ... Radieschen!

Außen weinrot gefärbt, innen strahlend-weiß und von kegelförmig über länglich bis prall-rund ist alles dabei: Die Rede ist natürlich von einer richtig scharfen Wurzelknolle – dem Radieschen! Bald schon kann es dieses Jahr zum ersten Mal geerntet werden, denn bei frühlingshaften Temperaturen wird es so richtig munter. Zwischen April und Oktober ist Erntezeit der kleinen, süßlich-scharfen Knollen. Während die knallig-rote, wohlgeformte Radieschenknolle alle Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, werden ihre grünen Blätter meist weggeworfen. Ein fataler Irrtum! Denn in den länglichen Blättern stecken mehr Inhaltsstoffe als in der Knolle selbst. Und dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt, was das frische Blattgrün angeht:...

Weiterlesen
Mikrogrün auf der Fensterbank anbauen – geht das mit allen Gemüsesorten?

Mikrogrün auf der Fensterbank anbauen – geht das mit allen Gemüsesorten?

Die Brokkolisamen sind bewässert, einige Radieschen haben schon Mikrowurzeln angesetzt und von den saftig grünen, erntereifen Rucola-Blättern ist gerade das eine oder andere auf dem Teller gelandet – und nun fragst du dich, ob eigentlich jede Gemüseart, angefangen von Lauchgewächsen über Schmetterlingsblütenartige bis hin zu Kreuzblütler-Gemüse als Mikrogrün auf der Fensterbank großgezogen werden kann? Eine spannende Frage!  Ganz allgemein lässt sich sagen, dass sich alle Sorten, von denen man die grünen Blättern essen kann, auch zum Anbau von Microgreens eignen. Natürlich gibt es hier aber Ausnahmen, die somit die Regel bestätigen! Die einzige Nahrungsmittelgruppe, die sich weder zum Sprossen ziehen...

Weiterlesen