Schon mal von Mizuna gehört? 

Neben Kresse, Brokkoli oder Rettich hört sich dieser Microgreens-Vertreter doch sehr exotisch an und ist wohl zugegebenermaßen hierzulande auch (noch) eher unbekannt.

Mizuna wird auch Japanischer Senfkohl genannt, stammt aus Japan und gehört zu den Blatt- und Kohlgemüsen. Er kann als Salatkraut im Freiland oder auch im Balkonkasten angebaut werden, ist relativ anspruchlos und dazu noch ertragreich und wird liebend gerne in asiatischen Salaten, als spinatähnlicher Ersatz oder auch im Wok verwendet.

In Japan selber wird Mizuna mit Vorliebe im Sukiyaki, einem typischen Eintopf aus hauchdünn geschnittenem Rindfleisch, Tofu, Zwiebeln, Shirataki-Nudeln, Chinakohl, Enoki-Pilzen, Sake und Sojasauce verwendet.

Im eigenen Garten angebaut erinnert Mizuna mit seinen dünnen Stielen und lang-gezahnten grünfrischen Blättern ein wenig an Rucola, schmeckt aber etwas milder.

Mizuna

Wie du ja schon weißt, ist unser Faible ein ganz anderes, nämlich eines für frisch sprießende Microgreens aus unseren upcycelten Kokosnussschalen! Da wächst dann anstelle von Rosetten mit größeren Mizuna-Büscheln eher zartes Babygrün mit weißlichen Stängeln und ca. 5 cm hohen Blatthäuptern aus der Grow-Grow Nut – und das in nicht länger als ca. 7 Tagen:

Mizuna Mikrogrün – Ein Porträt:

Inhaltsstoffe: Vitamine A, B, C, E und K, Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Zink, Ballaststoffe, Folsäure, Antioxidantien, wertvolle Senfölglycoside, hoher Chlorophyllgehalt

Positive Eigenschaften: verdauungsfördernd, stärkt die Knochen, ist blutreinigend, fördert den Kreislauf, wirkt immunstärkend und hat einen positiven Effekt auf das Sehvermögen

Geschmack: würzig-pfeffrig, ähnlich Rucola

Anbau: Als Microgreen, im Sprossenglas und Kressesieb

Erntezeit: nach ca. 6-9 Tagen

Verwendung roh: im Salat, auf dem Brot, in grünen Smoothies, zu Tomaten, in Gemüse-, Nudel- und Kartoffelgerichten oder als Deko deiner Gerichte

Ein kleiner Tipp: Mit den weißen Stielen und rötlich-grünen Blattköpfen macht sich Mizuna-Grünkraut vom Typ Red Mizuna auf deiner Fensterbank ganz hervorragend neben jungen Rotkohl Microgreens, die mit ihren pink leuchtenden Stängeln aus dem Boden schießen – ein echter Hingucker nicht nur auf der Fensterbank, sondern auch auf deinem nächsten selbstgebackenen Stück Brot oder einer genießerischen Glasnudel Zucchini Sesam-Bowl!