IMG_7570

Schimmel oder Mikrowurzeln?

Das erste Mal Microgreens in deiner Grow-Grow Nut zu Hause anbauen – juhu! Doch schon nach wenigen Tagen passiert das:

Der erste Gedanke: „Hilfe, Schimmel!“. Doch glücklicherweise handelt es sich hierbei nicht um Schimmel, sondern um die sogenannten „Mikrowurzeln“. Das sind feine Wurzelhaare, die sich in den ersten Tagen rund um das Samenkorn bilden. Die kleinen weißen Wurzeln sind die junge Form der sich daraus ausbildenden Stammwurzeln. Sie treten bei einigen Sorten, zum Beispiel Rettich und Rotkohl, vermehrt auf. Bei anderen Sorten garnicht. Und manchmal auch nur bei bestimmten Temperatur- und Lichtverhältnissen – also ziemlich unterschiedlich…

Die Kunst liegt darin, Mikrowurzeln von Schimmel zu unterscheiden

Normalerweise bilden sich Mikrowurzeln unterirdisch und man sieht sie nicht. Da bei Microgreens die Samen oberirdisch eingesät werden, bilden sie sich bei Dunkelheit weißlich um den Samenkorn und können leicht mit Schimmel verwechselt werden. Das über Nacht deine komplette Grow-Grow Nut mit Schimmel bedeckt ist, ist eigentlich so gut wie ausgeschlossen. Schimmel bildet sich in der Regel an einer Stelle und breitet sich dann in ein paar Tagen langsam aus. Mikrowurzeln bilden sich an jedem keimenden Samenkorn.

Wir haben ein kurzes Video gedreht, um dir die Mikrowurzeln zu zeigen. Am Ende siehst du auch genau, dass diese fest am Samenkorn und in der Erde sitzen und die gesamte Wurzeln mitbewegen.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.